Im Norden von Greifenfurt, findet ihr an der "langen Straße" das Wirtshaus "Das Grafenhaupt". Durch den Stall, der zu dem zweistöckigen Gebäude gehört, läd das Haus auch den Reisenden zum Verweilen ein. Durch eine rustikale Holztür betretet ihr das Gasthaus, welches Platz für etwa 100 Leute bietet. Ob alleine oder in großer Runde, jeder findet hier einen Platz an den gemütlichen Tischen. Ein großer Kamin im hinteren Bereich des Gastraumes läd bei kaltem Wetter zum aufwärmen ein. Das Essen hier ist gut und traditionell. Zu trinken bekommt man hier Mittelständische, rustikale Küche. Im oberen Bereich befinden sich die Schlafräume. Diese sind einfach eingerichtet, aber man sieht auf dem ersten Blick, das man sich keine Krankheiten (oder neue Mitbewohner) auf den Betten holt. Aus der Küche ist oft das Brummeln eines älteren Mannes zu hören, der auf den Namen "Hennes" hört. Oft sieht man den Mann nach Feierabend noch ein Bierchen zu sich nehmen. Er ist etwa 1,80m groß und bestimmt 45 Jahre alt. Die angegrauten, schwarzen Haare sind kurz gehalten, und die dunklen Augen haben sichtlich viel erlebt. Seine Frau "Mirka" zählt ebenfalls etwa 45 Jahre, sie ist 1,60m groß und hat platinblonde Haare, die immer kunstvoll zu einem Zopf zusammen gebunden wurden. Ihre blauen Augen blicken meist freundlich die Gäste an.